Holzbausteine – auch heute ein Must Have in jedem Kinderzimmer

Wer erinnert sich nicht an seine Kindheit zurück wo er im Kinderzimmer saß und mit Holzbausteinen gespielt hat.

Dazu möchte ich etwas näher eingehen was es für Holzbausteinarten gibt, wie wichtig es ist das Kinder damit in ihrer Kindheit spielen. Zuerst zu den Arten. Holzbausteine gibt es heute in unterschiedlichen Formen, Farben, Größen.
Bei den Farben kann man unterscheiden in behandelte also Lackierte oder unbehandelte Farben. Die unbehandelten sind Naturbelassen. Dieses ist für das Kind besser denn es übermittelt das natürliche Holzgefühl wie in der Natur.
Natürlich sind auch lackierte Holzbausteine gut für das Kind den es übermittelt verschiedene Farbeeindrücke. Durch die Unterschiedlichen Formen und Größen macht das Burgen bauen noch mehr Spaß und fördert nebenbei noch die Kreativität.
Dabei gibt es viele Herausforderungen den nicht jeder Holzbaustein lässt sich so leicht auf den anderen Stapeln. Von daher ist es wichtig die richtigen Formen herauszufinden. Holzbausteine spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Kindes.Den sie schult die Motorik und die Kinder lernen dabei unterschiedliche Formen kennen die für die weitere Entwicklung des Kindes wichtig sind.

Holzbausteine sind seit Generationen ein sehr beliebtes Holzspielzeug. Man nennt sie deshalb auch den Klassiker unter den Holzspielzeugen und dies nicht zuletzt auch darum, weil sie für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet sind. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Formen und Farben. So findet man naturbelassene Holzbausteine und in kräftigen Farben lackierte Holzbausteine. Welche man letztendlich für die Kinder zum Spielen bereitstellt, ist oftmals eine schwierige Entscheidung. Beide Sorten der Holzbausteine fördern auf außergewöhnlich einfache Weise die Feinmotorik, das räumliche Verständnis und vor allen Dingen die Phantasie. Was kann aus den Steinen nicht alles bauen: Die Ritterburg ebenso wie das Tiergehege, Häuser, Türme und vieles mehr. Verwendet man hierfür Holzbausteine, die naturbelassen sind, ist wesentlich mehr Phantasie beim Bauen gefragt. Denn hier entscheidet die Form des jeweiligen Bausteines über die Verwendungsform: Ein Dreieck wird dann durch seine Form zum Dach und nicht dadurch, dass er die entsprechende Farbe hat. Sicher bringen farbige Holzbausteine noch mehr Spass in das Spiel, wenn Kinder ihre Welt so nachbauen wollen, wie sie es in der Realität sehen: Da ist der rote dreieckige Stein dann auf jeden Fall das Dach, weil es eben in dem richtigen Leben genauso aussieht. Holzbausteine gibt es ja auch noch mit aufgemalten Fenstern und anderen Details. Da macht es immer wieder Spass, neue Dinge zu bauen und dass ganz egal in welchem Alter. Für kleine Kinder sind sie oft eines der ersten Spielzeuge und die größeren Kinder kombinieren auch noch nach Jahren gerne die Bauklötze mit anderem Spielzeug, wie z. B. Rittern oder Pferden.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare